PRA 

Progressive Retinaatrophie


    Ebenfalls eine erbliche Erkrankung - die Netzhaut stirbt langsam ab.

    Zur Zeit ist die PRA noch nicht behandelbar und verschlechtert sich im Laufe der Monate sogar bis hin zur Erblindung  innerhalb des ersten Lebensjahres!  Der dazu mögliche Gentest nennt sich rcd2

    Die Vererbung erfolgt ebenso wie bei CEA rezessiv - also wird ein +/- Hund niemals erkranken!

Die Erkrankung betrifft sehr viele Hunderassen und deren Mischlinge 


    Symptome sind 

    Beginnend mit einer Nachtblindheit:

    Der Hund verliert die Möglichkeit das Auge an die Dämmerung anzupassen und  wird plötzlich unsicher , ängstlich und orientierungslos

    Dann folgt nach und nach die Seheinschränkung bei Tageslicht!

    Die Pupillen erweitern sich durch verstärkte Lichtreflexion der reduzierten Retina im Augeninneren

    Die Augenlinse trübt sich, es entsteht ein Katarakt 


  Katarakt 

bekannt als grauer Star